Tauchen, Gewässer-, und Strandsuche mit Unterwassermetalldetektoren.

 

Die Gewässersuche ist nicht so sehr bekannt und wird teilweise unterschätzt, aber gerade in Seen,

Flüssen, Bächen oder im Meer kann man sehr viel finden.

 

Hierzu benötigt man Unterwasserdetektoren, oder wasserdichte Detektoren.

Der Unterschied besteht darin, das  Unterwasserdetektoren bis zu 80 m

Tauchtiefe wasserdicht sind, aber  wasserdichte Detektoren sind nur in 2-3 m

Wassertiefe dicht. Aber selbst das kann ausreichen um Erfolg zu haben und an

Badeseen oder in Flüssen Münzen oder Schmuck zu finden.

 

Sehen Sie sich die beigefügten Bilder genau an dann verstehen Sie besser was

gemeint ist und erhalten einen Anreiz was möglich ist.

 

Als Profi - Ausrüstung benötigt man für warmes Wasser einen Surfanzug oder einen Neoporen Tauchanzug um nicht auszukühlen.

Für die Suche zu jeder Jahreszeit in kalten Gewässern benötigt man:

- Neoporen Wathose( sehr dick und von guter Qualität, umso wärmer ist diese.)

- Kanujacke mit Gummimanschetten

- Halbtrockene Neoporenhandschuhe

- Longhandle Scoop

- Unterwasser oder Wasserdetektor

 

Zum Tauchen:

- Trockentauchanzug aus Neoporen, besser aber aus Trilaminat,

    denn dieser hat mehr Beweglichkeit.

- Trockentauchhandschuhe

- Tauchausrüstung etc.      

 

    

 

 

An der Ostsee fand ich in nur 1 Woche 425,30 EUR. An Badeseen mehr als 800,00 DM und 450,00 EUR

in nur 4 Monaten Suche. Wobei ein Suchtag hier ca. 3-4 Std. umfasst, bei 2-3 mal in der Woche, eher weniger.

Auch ist die Ausbeute an Schmuck sehr gut. Silber ist am meisten vorhanden.

Gold findet man eher weniger, jedoch hat man mit der richtigen  Ausrüstung und Technik teilweise sehr viel

"Goldanteile". Mein bester Tagesschnitt sind 17  Goldringe mit mind. 14 Karat, neben Unmengen von Silberschmuck und

Geldstücken. Aber so viel Glück hat man nicht alle Tage. Erfahrung zahlt sich eben aus.

 

 

 

             

Strandsuche and Nord und Ostsee und in Seen und Flüssen!

       

       

                 

           

 

 

 

(c) Copyright 2002